Home ›› Investor Relations ›› Finanzierungen

Finanzierungen

BEZUGSRECHTSAUSSCHLUSS BEI DER AUSGABE VON WANDELSCHULDVERSCHREIBUNGEN

Bericht des Vorstandes der IMMOFINANZ AG zum Bezugsrechtsauschluss bei der Ausgabe von Wandelschuld-verschreibungen auf Grundlage des Beschlusses der 22. ordentlichen Hauptversammlung der IMMOFINANZ AG vom 01. Dezember 2015. Details entnehmen Sie bitte den nachfolgenden PDFs:

Download: Bericht zum Bezugsrechtsauschluss bei der Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen, 23. Dezember 2016 (476,43 kB, PDF)
Download: Bericht zum Bezugsrechtsausschluss bei der Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen, 20. April 2016 (140,63 kB, PDF)
 

FINANZIERUNGEN

Zum 31. Oktober 2016 beliefen sich die gesamten Finanzverbindlichkeiten auf EUR 3,6 Mrd. (30. April 2016: EUR 3,46 Mrd.). Die liquiden Mittel beliefen sich auf EUR 359,5 Mio.* (30. April 2016: EUR 371,6 Mio.). Die Nettoverschuldung nach Abzug der liquiden Mittel des Konzerns betrug somit EUR 3,3 Mrd. (30. April 2016: EUR 3,08 Mrd.). Die IMMOFINANZ verfügt über eine robuste Bilanzstruktur mit einer Eigenkapitalquote von 37,2% (30. April 2016: 39,8%) sowie einem Netto-Loan-to-Value (Netto-LTV) von 51,6% (30. April 2016: 49,4%).

FINANZIERUNGSKOSTEN

Die durchschnittlichen Finanzierungskosten der IMMOFINANZ zeigten per 31. Oktober 2016 eine stabile Entwicklung und beliefen sich auf 3,84% p.a. inklusive der Derivate zur Zinsabsicherung (2015/16: 3,85%) bzw. auf 3,54% p.a. exklusive der Derivate (2015/16: 3,54%). Bereinigt um den Anteil der in Russland aufgenommenen Finanzierungen, betrugen die durchschnittlichen Finanzierungskosten 2,91% p.a. inklusive der Derivate zur Zinsabsicherung (2015/16: 2,97%) bzw. 2,55% p.a. exklusive der Derivate (2015/16: 2,58%).

UNBELASTETES IMMOBILIENVERMÖGEN

Neben dem fremdfinanzierten und durch marktübliche Sicherheiten (z.B. Hypotheken, Verpfändung von Geschäftsanteilen) belasteten Immobilienvermögen sind zum 31. Oktober 2016 EUR 676,8 Mio. bzw. 12,29% des Immobilienvermögens nicht fremdfinanziert und daher unbelastet.

ZUSAMMENSETZUNG DER FINANZVERBINDLICHKEITEN

Die Finanzverbindlichkeiten der IMMOFINANZ beinhalten Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten sowie Verbindlichkeiten aus Wandel- und Unternehmensanleihen. Zum 31. Oktober 2016 setzten sich diese Verbindlichkeiten wie folgt zusammen:

Download: Finanzverbindlichkeiten zum 31. Oktober 2016 (155,61 kB, XLSX)

In Summe beläuft sich die Restschuld aus den Finanzverbindlichkeiten der IMMOFINANZ per 31. Oktober 2016 auf EUR 3.658,0 Mio. Per 31. Oktober 2016 sind 80,85% der Finanzierungen in Euro und 19,15% in US-Dollar aushaftend.
Home ›› Investor Relations ›› Finanzierungen